Kategorien
Allgemein

NEWSLETTER 26.01.2022

Liebe Freunde, Freundinnen und Gäste des Glasbaus

1. Das Samstagsfrühstück am 29. Januar  wird dieses Wochenende von Uli und Ki gestaltet

2. Kaffee und Kuchen am Sonntag 30. Januar mit Susanne

3. Kino am Montag, 31. Januar 19 Uhr
Wir zeigen Campion’s frühes Meisterwerk über die außergewöhnliche Schriftstellerin Janet Frame
Noch vor dem Film „Das Piano“, der großen internationalen Erfolg feierte, hat Jane Campion 1990 einen Film über Janet Frame, eine neuseeländischen Schriftstellerin, gedreht. Einfühlsam aber ungeschönt erzählt Campion von einer ärmliche Kindheit, einer schwierige Jugend, dramatischen acht Jahre in einer psychiatrischen Anstalt auf Grund einer Fehldiagnose und dem Befreiungsschlag, als sie sich als Schriftstellerin entdeckt. Diese drei Phasen des Lebens von Janet Frame hat Campion mit drei hervorragenden Schauspielerinnen besetzt, die das unglückliche Kind, die schüchterne Jugendliche und die scheue Autorin lebendig werden lassen. Heute zählt Janet Frame zu den wichtigsten Autorinnen Neuseelands.
Wegen Überlänge werden wir den Film bereits um 19 Uhr starten und eine
kurze Pause machen. Wir haben eine neue Bestuhlung!
Es gelten die 2G Regeln.

4. Aktzeichnen am Dienstag, den 1. Februar von 20 – 22 Uhr ohne Anmeldung, ohne Anleitung, 15 €, für Mitglieder 12 €. Und immer noch suchen wir stets Modelle Std/25€;  Information: F. Lankes 08726/242

5. Die Mitmachmalaktion in der Glasbaugalerie hat begonnen
In den nächsten 4 Wochen bietet der Glasbau für alle, die Freude am Malen haben, ein besonderes Erlebnis: Der große Galerieraum im Erdgeschoss ist mit kräftigem Packpapier ausgekleidet – vom Boden bis zur Decke. Alle Flächen, die beklebt sind, können und sollen bemalt werden – mit Mustern, Personen, Tieren, Landschaften, mit Ornamenten oder geometrischen Formen, figürlich oder abstrakt. Jede und jeder kann mitmalen, einzeln oder zu zweit, einmal, mehrmals, Groß oder Klein, einfach alle, die sich einmal großflächig austoben wollen.
Farben sind vorhanden, Pinsel (möglichst dick!) sollten selbst mitgebracht werden. Warme Kleidung ist empfehlenswert, der Raum ist nicht heizbar.
Ende Februar schließt die Aktion mit einer Finissage. Dann werden eventuell Ausschnitte der entstandenen Arbeiten verkauft.
Information und Anmeldung: Franziska Lankes und André Hasberg
mail: post@andre-hasberg.de   fon: 08726/242 (auf diesem Weg schwer zu erreichen)
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 10.15 – 12.00 Uhr und von 15.00 – 18.00 Uhr
Samstag von 11.00 – 14.00 Uhr
Sonntag von 15.00 – 18.00 Uhr
Zusätzliche Termine sind nach Absprache mit F. Lankes möglich (Mailadresse siehe oben).
Bitte bei allen Kontakten Telefonnummer angeben. 

6. Vorankündigung:
Ein Kinoabend mit Kultcharakter. Gezeigt werden drei Filme (à 20 min.), Zeichentrick handcoloriert.
Yuri Norstein gilt als der russische Walt Disney. Seine poetischen Zeichentrickfilme haben (in der Sowjetunion) Generationen von Kindern begleitet. Figuren wie der „Igel im Nebel“, die rote Füchsin und Bärchen Mischa erfreuten sich ähnlicher Beliebtheit, wir bei uns Mickey Mouse oder Buggs Bunny. Daneben haben Norstein und Francesca Jarbusowa aber auch philosophische Filme für Erwachsene gezeichnet, so das traumwandlerische „Skazka Skazok“ (das Märchen der Märchen). In diesem Kinofilm vermischen sich altrussische Erzähltradition und sowjetischer Alltagspoesie mit Zitaten aus der zeitgenössischen Kunst (Picasso, Surrealisten, etc). Stilistisch ganz anders sind Norsteins „Kraniche“, ein geradezu boshaft-kitschiges Beziehungsdrama. Unvollendet blieb leider die Zeichentrickfassung von Gogols „Mantel“.               Durch das Programm führt Lotte Llacht.

Kategorien
Allgemein

KUNST-HAND-WERK-WEIHNACHTSMARKT online

Liebe Glasbauinteressentinnen und -interessenten!

Kultur trotzt Corona
Mit der Weihnachtsstimmung ist es auch dieses Jahr schwierig – alle Christkindlmärkte abgesagt, Kontakte weitgehend eingeschränkt, keine gemütlichen Treffen am Glühweinstand, um sich in den kalten Abendstunden aufzuwärmen. Das gewohnte vorweihnachtliche Leben in unseren Städten findet auch 2021 nicht statt.
Deshalb startet der Glasbau wieder seine letzjährig so erfolgreiche Vorweihnachtsinitiative:
KUNST-HAND-WERK-WEIHNACHTSMARKT online
KunsthandwerkerInnen/KünstlerInnen aus der Region zeigen Proben hochwertiger Handwerkskunst als ganz besondere Geschenke. Bei einem Adventspaziergang durch die Webseite http://www.kunst-werk-niederbayern.com können jederzeit diese kleinen Kostbarkeiten bewundert, ausgefallene Geschenke erworben und gleichzeitig die heimischen Kunstschaffenden unterstützt werden.

aktiv werden und eigene Arbeiten anbieten:

auch dieses Jahr haben coronageplagte KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen wieder die Möglichkeit ihre Werke im KUNST-HAND-WERK-WEIHNACHTSMARKT auszustellen und zu verkaufen.

Einfach eine E-Mail mit Fotodateien und Infos zu ungefähr 5 Angeboten senden an:

maya.franzen@gmx.net

hochwertige Unikate erwerben um sich und anderen eine besondere Freude zu machen und KUNST-HAND-WERK-erInnen zu unterstützen:

einfach reinschauen unter http://www.kunst-werk-niederbayern.com

Kategorien
Allgemein

Kalligraphie Workshop (wg Lockdown ausgesetzt)

Kalligraphie Workshop für Anfänger: Start,  Mittwoch 20.10.2021 Jeden Mittwoch von 17:30 bis 19 Uhr
Eintritt: 10,00€ / für Studenten: 8,00€ (oder eine 10er Karte für 90€ / 72€) – erste Stunde gratis
Material wird zur Verfügung gestellt, der Unterricht findet auf Englisch statt.
Kontaktinformationen: +491575 2800228
E-Mail: purvimotipwar@gmail.com
Instagram: fablestrokes


Calligraphy Workshop for Beginners: Start, Wed. 20.10.2021
Every Wednesday from 5:30 to 7 PM
Entry: 10,00€ / for students: 8,00€ (or a 10-time Card for 90€ / 72€) – first class for free
Material will be provided, class will be taught in englisch.
Contact information: +491575 2800228
Emial: purvimotipwar@gmail.com
Instagram: fablestrokes 

Kategorien
Allgemein

4-Jahreszeiten 21/22Vier Ausstellungen und Aktionen: Mai, Juli, Oktober 2021 / Januar 2022

Konzept

GLASBAU e.V. plant in den Jahren 2021 und 2022 vier Veranstaltugen zum Thema Landschaft.

Vier Veranstaltungen laufen über zwei Jahre – Beginn im Frühjahr 2021 und Ende im Frühjahr 2022 – und teilen sich auf wie folgt:
1. Landartprojekte und Installationen in der Stadtlandschaft (Ringallee, Rottauen), begleitet von einem Nature-Writing-Workshop 
2. u. 3. Ausstellungen in der Galerie GLASBAU (April, Juli, Oktober 2021  und Januar 2022) Dauer jeweils 2 – 4 Wochen, flankiert von Lesungen und Filmvorführungen zum Thema Landschaft 
4. Abschlussveranstaltung zum Themenjahr im GLASBAU 

Die Projekte werden das Thema Landschaft aus unterschiedlichen künstlerischen Positionen bearbeiten, unter anderem mit den Mitteln von Malerei, Fotografie, Installation und Text. Dabei wird sowohl der Innenaum als auch das ‚Draußen‘ – Stadtlandschaft und Außenraum – genutzt.
Ein kritischer Blick wird auf die Bedrohung und Vernichtung von Landschaft fallen. Landschaft menschengemacht – gebändigt, verwüstet, vergessen. Auch die Betrachtung von Natur – Romantik / Natur – Bedrohung ist uns ein Anliegen.
Bei GLASBAU e.V. sind Maler, Bildhauer, Designer, Pädagogen, Autoren, Musiker, Kunsthandwerker, Theaterleute und viele Interessierte aktiv, die an diesem Projekt mitwirken können. Wir planen aber auch externe, junge Künstler mit einzubinden.

Näheres dazu im Link zu unserem Beitrag beim Leader-Projekt:

https://www.rottal-inn.de/wirtschaft-tourismus/kultur-brauchtum/stoff-und-gedanke/

Kategorien
Allgemein

Schreibwerkstatt (findet wg Lockdown online statt)

Offene Schreibwerkstatt

Mit Hilfe verschiedener Impulse und Vorgaben aus dem kreativen Schreiben entstehen kleine Texte, Skizzen und Gedichte zu verschiedenen Themen, die – wer möchte – in gemeinsamer Runde vorliest.

Wann: 1. Montag im Monat 19- 21 Uhr
Wo: im Café des Glasbau
Kosten: 15.- € pro Abend
Anmeldung: Marie Graf,  marie-graf@t-online.de

 

Schreibhandwerk

Du möchtest regelmäßig und in einer festen Runde schreiben, Tipps zum Schreibhandwerk und Feedback zu deinen Texten erhalten?  Die Teilnehmer verfassen ihre Texte zu vorgegebenen Themen zuhause, versenden sie an alle und stellen sie zur Diskussion.

Wann: ab 20.9.2021 jeden 3.Montag des Monats 19- 21.30 Uhr Wo: Die Veranstaltung findet Online statt Kosten: 5x 100.- €
Anmeldung und weitere Infos: marie.graf@t-online.de oder 08561-9837566   Webpage:www.marie-graf.de