Das neue Jahr startet in der Glasbau – Galerie mit der spannenden, von Woche zu Woche wachsenden Ausstellung  „EINRICHTUNG“.

Dank der gelungenen Architektur dieses Hauses ist eine Besichtigung der Ausstellung durch die große Glasfront von außen, trotz des Lockdowns möglich und zwar den ganzen Tag.

„EINRICHTUNG“:

Im Parterre der Glasbaugalerie entsteht Stück für Stück eine Wohn – Zimmer Installation. Gestalter, Künstler und Träumer stellen dem Glasbau ausgewählte Arbeiten für diese unbegehbare Ausstellung zur Verfügung. Hinter den Schaufenstern entsteht ein „Bühnenbild“ das sich mit jedem weiteren Einrichtungsstück neue inszeniert. Die Trennung zwischen dem Betrachter draußen und dem „noch Schöner Wohnen“ drinnen ist wie wohnen unterm Glassturz,  unberührbar und doch inspirierend. So ist der Abstand ein guter Plan für schlechte Zeiten.

Am Dienstag den 12. Januar hat Florian Lämmerhirt den Ausstellungs-Zyklus mit 2 ungewöhnlichen Möbelbeitragen eröffnet.

Wer letztlich alles ausstellt ist noch nicht ausgemacht, da wir noch auf Zu- oder Absagen warten. Aber auch das passt ins Konzept der Überraschungen.

Viel Freude beim Beobachten dieser außergewöhnlichen Ausstellung!

Archiv: vergangene Ausstellungen

Kultur trotzt Corona
Schaufenster-Ausstellung im Glasbaucafé

Glasbau e. V. Schaufenster-Ausstellung im Glasbaucafé,
Schaufenster-Ausstellung im Glasbaucafé

(Auszug aus dem Newsletter Nov./Dez. 2020, verfasst von Anita Strasser und Susanne Theuerkorn.)

Mit der Weihnachtsstimmung ist es dieses Jahr schwierig – alle Christkindlmärkte abgesagt, Kontakte weitgehend eingeschränkt, keine gemütlichen Treffen am Glühweinstand, um sich in den kalten Abendstunden aufzuwärmen. Das gewohnte vorweihnachtliche Leben in unseren Städten findet 2020 nicht statt. Deshalb hat der Glasbau in den Schaufenstern des Kulturcafés eine Trotzinitiative gestartet: Eine Gruppe von Kunsthandwerkern aus der Region zeigt Proben hochwertiger Handwerkskunst. In die vorübergehend mattierten Scheiben wurden Gucklöcher gekratzt, die – wie durchs Schlüsselloch – einen Blick auf ganz besondere Geschenke freigeben. Bei einem Adventspaziergang durch Pfarrkirchen hin zum Glasbau (Ringstraße 9) können Passanten jederzeit diese kleinen Kostbarkeiten bewundern, sich Anregungen für ausgefallene Geschenke holen und gleichzeitig die heimischen Kunstschaffenden unterstützen.

Carola und Gernot Richter-Pöhlmann fertigen seit über 30 Jahren besondere Kerzen, hauptsächlich aus Bienenwachs. Mehrarmige Kerzen sind ihre Spezialität. Normalerweise wären sie auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt, aber dieses Jahr freuen sie sich über Besuch in ihrer Werkstatt in Triftern. info@brauchtumskerzen.de oder online auf dem Glasbau- Weihnachtsmarkt unter:
www.kunst-werk-niederbayern

Im Anzenkirchener Atelier von Carolin Rademacher entstehen hochwertige, ausgefallene Keramikarbeiten. Eine Vielzahl an originellen, bunten Gefäßen und skurrilen Tierfiguren ist in ihrer Werkstatt zu sehen. Aber auch die Anfertigung von Aufträgen nach eigenen Wünschen ist möglich. Frau Rademacher freut sich über Besuche mit vorheriger Anmeldung. www.keramik-rademacher.de
Z.Z. auch online zu sehen auf dem Glasbau- Weihnachtsmarkt

Jutta Koch-Francisco, Goldschmiedin und seit 26 Jahren Schmuckgestalterin im Rottal, zeigt ganz besondere Schmuckstücke. Sie erzählt: „Es freut mich immer wieder, mit meinen handgefertigten Einzelstücken Menschen schmücken zu dürfen und ihre Persönlichkeit damit zu unterstreichen“ Ihr Atelier für Schmuck findet man seit Mai 2020 an neuem Standort: Gottschall 1, 94094 Malching. jutta.koch-francisco@gmx.de
Z.Z. auch online zu sehen auf dem Glasbau- Weihnachtsmarkt

Gaby Loehneysen aus Pfarrkirchen präsentiert Stulpen, Gamaschen und andere originelle bis verrückte modische Accessoires, die jedes Outfit aufpeppen. Unter der Telefonnummer 08561/9780711 steht sie für Anfragen zu Verfügung. Z.Z. auch online zu sehen auf dem Glasbau- Weihnachtsmarkt

Maria Bartsch lebt und arbeitet seit vielen Jahren in der Nähe von Ortenburg. In ihrer Werkstatt in Parschalling fertigt sie Geschirr und keramische Objekte in höchster Qualität und zurückhaltendem Design. (Parschalling 30, 94496 Ortenburg) Kontakt: info@bartsch-keramik.de oder Tel.: 08542/2430
Z.Z. auch online zu sehen auf dem Glasbau- Weihnachtsmarkt

Amelie aus Schönau strickt überaus kunstvolle Socken und Strümpfe, Handschuhe und Mützen mit kompliziertesten Mustern. Über moonstray@web.de kann man mit ihr Kontakt aufnehmen.
Z.Z. auch online zu sehen auf dem Glasbau- Weihnachtsmarkt